top of page

Das fehlende Puzzleteil vom ewigen Leben

Aktualisiert: 28. Okt. 2022



Wie stark bist du von dem, was du in deinem Umfeld siehst und erlebst, beeinflusst?


Hast du schon einmal darüber nachgedacht, wie dich Dinge, die du einfach nur annimmst, prägen und fesseln? Du folgst vielleicht fremden Meinungen blind, obwohl sie gar nicht deinen eigenen Erfahrungen entsprechen. Du hörst die Wahrheiten anderer Menschen, und du nimmst sie als deine eigene Wahrheit an. Hast du jemals diese Art von Bewusstseinsprägung an dir beobachtet oder hinterfragt?


Deine erworbenen Glaubenssätze steuern dein ganzes, weiteres Leben. Je mehr du sie festigst, desto schwerer wird es für dich, aus diesem selbstgemachten Gefängnis auszubrechen. Du wirst irgendwann alte ehrwürdige Wahrheiten nicht mehr annehmen können, weil du beginnst, dein erworbenes Glaubenssystem bis auf den Tod zu verteidigen.


Dein Tod letztendlich beendet diesen Kampf und schenkt dir gleichzeitig eine neue Gelegenheit andere Erfahrungen zu sammeln.


Ich frage dich einfach hier: Wie denkst du über ein ewiges Leben? Macht es dir vielleicht Angst, langweilt dich diese Aussicht oder bekommst du Panik bei dem Gedanken daran?


Du wirst es nicht erleben, wenn es nicht eine lohnenswerte Motivation in deiner persönlichen Entwicklung ist.


Das verlorene Wissen vom Tod


Viele alte Kulturen feiern den Tod ihrer Lieben, weil sie wissen, dass er die Tür zu einem Neuanfang ist. Ein Reset - ein Vergessen, bei dem die Errungenschaften aus dem alten Leben nicht verloren gehen. Sie werden unbewusst weiterhin wirksam sein, denn das LEBEN dient der persönlichen Weiterentwicklung.



Wärest du nicht von einem Glaubenssystem dominiert, das dir weißmacht, dass der physische Tod unvermeidlich ist und sich deiner Kontrolle entzieht, würdest du täglich einen natürlichen Verjüngungsprozess erleben...


Kannst du dir vorstellen, dass die tägliche Regeneration deines Körpers das Normalste in dieser Welt wäre? Vielleicht fällt dir die Vorstellung leichter, wenn du die Bedeutung des Todes verstehst und erkennst, was er für eine Funktion hat, denn der Tod ist nicht das Ende. Er ist ein Übergang, um fortzusetzen, was du angefangen hast, um zu bewältigen, was du bisher nicht für dich gelöst hast. In der Regel sind viele Leben notwendig, um die Persönlichkeit zu werden, die du dir ursprünglich auf den Plan geschrieben hast.


Das verlorene Wissen vom LEBEN


Mit der konsequenten Anwendung des Wissens über das LEBEN wird eine Entwicklung in Gang gesetzt, die den physischen Tod überflüssig macht. Es braucht kein Vergessen mehr, weil du dich bereits vollkommen gesehen hast, weil du dich und deine Welt vollkommen annehmen kannst.


Die Idee vom Tod wandelt sich und wird von einer Zeit der ständigen Transformation abgelöst, die auch große physische Prozesse nach sich zieht. Der Körper kann endlich seine versteckten Potentiale ausfahren... Eines davon ist die stetige Zellregeneration, verbunden mit einer sichtbaren Verjüngung.



Es gibt nicht wenige Menschen, die gerade jetzt, in dieser neuen Zeitqualität, an dieser bedeutenden Schwelle ihrer Entwicklung stehen, um die große Hürde zu überschreiten...


Was passiert in dem Moment, wo man die Schwelle überschreitet? Wie gelangt man zu der Schwelle und was für neue Möglichkeiten zeigen sich dahinter? Diese Fragen finden ihre Antworten in meiner Mastermind Class "Zelluläre Transformation buchbar auf REYA Lichtwege. Hole dir das verlorene Wissen zurück. Folge mir dazu in der kostenlosen App von REYA Lichtwege, wenn du selbst Erfahrungen zum Thema sammeln möchtest oder wenn du dich mit eigenen Erfahrungen am Austausch rege beteiligen möchtest. Die App findest du bei Google Play und im Apple Store.


Hier gelangst du auf dem Desktop direkt zu den zukünftigen Beiträgen:


Ich freue mich auf dich. ❤️


Liebe Herzensgrüße


Reya✨




49 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Logo REYA
bottom of page